Herbstzeit – Erntezeit! Blog

Herbst – Vom Aussen zum Innen
Der Herbst beschenkt uns mit reifen Früchten: Nüsse, Äpfel, Vogelbeeren, Trauben, Kürbisse, und noch vielem mehr. Die Luft ist klar, das Licht goldig. Der Tau fängt sich in den Gräsern und schimmert wie Perlen. Die Bäume werden bunt. Wolken ziehen über den blauen Himmel. Am Morgen zieht Nebel über das Land und weicht bald wärmenden Sonnenstrahlen. Auf den Bergspitzen liegt schon der erste Schnee. Die Luft ist angenehm und frisch. Das Atmen fällt leicht.

Stürmische Herbsttage
Der Herbst bringt auch Regen und Wind; manchmal Sturm, der die Blätter von den Bäumen weht. Und ab und zu taucht im Regenschleiern unverhofft ein Regenbogen auf. Welch ein Wunder - jedes Mal! 

Herbst heisst Abschied nehmen von der Wärme und der Kraft des Sommers.

Vorbereitung auf den Winter
Auch im Garten zieht sich das Leben zurück. Die Pflanzen wachsen nicht mehr, die Bäume verlieren ihre Blätter. Im Garten bereiten wir uns schon auf Frostnächte vor. Früchte und empfindliches Gemüse werden geerntet und eingelagert. Andere Gemüse sind frosthart und bleiben auf dem Beet. Pflanzenreste landen auf dem Kompost, der jetzt nochmals umgesetzt wird. 

Rückzug nach innen
Mit den kürzer werdenden Tagen stellen auch wir uns auf den kommenden Winter ein. Statt laue Abende im Freien zu geniessen, sitzen wir lieber in der Wärme, zünden eine Kerze oder das Cheminée an. Geniessen eine Tasse Tee oder ein Glas Wein. Jetzt beginnt die Zeit für den Rückzug. Zeit die Gedanken zum vergangenen Sommer wandern zu lassen. Zu diesem speziellen Sommer, der uns einerseits sehr eingeschränkt und andererseits auch neue (Frei)Räume ermöglicht hat.

Herbstzeit – Erntezeit 
Nimm dir einen ruhigen Moment und mache eine Gedankenreise. Stell dir vor, du stehst unter einem Apfelbaum und erntest die Äpfel. Jeder Apfel steht für ein Erlebnis, einen Mensch oder eine spezielle Situation in diesem Jahr. Schau dir jeden Apfel genau an! Wie sieht er aus? Welche Farbe, Form hat er? Wie riecht er? Wie ist seine Konsistenz? Ist er knackig oder schon schrumpelig? Ist er wurmstichig oder gar verfault?

Wie voll hängt dein Baum mit saftigen Früchten?

Bring deine Ernte ein!
Bring deine persönliche Ernte ein. Würdige alles was war – Angenehmes und Unangenehmes. Und dann entscheide dich, was du als Wintervorrat mitnehmen willst. Etwas, das dich nährt und freut. Und was willst du loslassen, kompostieren, dass bis zum nächsten Jahr fruchtbarer Kompost daraus wird? 
Schöne Erlebnisse geben uns Kraft. An schwierigen oder unangenehmen Situationen können wir wachsen. Manchmal müssen solche Situationen erst transformiert werden – umgewandelt, bis wir den wahren Sinn erkennen. Wie auf dem Kompost - aus Abfällen wird Dünger. 

Auf dem Kompost werden aus Abfällen fruchtbarer Bodenverbesserer.

Ich erlebe immer wieder Kund*innen, die an einem Umbruch in ihrem Leben stehen. Sie stehen wie mit gesenktem Kopf unter dem Apfelbaum und sehen gerade nur das Fallobst. Die faulen, wurmstichigen Äpfel, die unter dem Baum liegen. Sie vergessen ihren Blick zu heben und die knackigen, saftigen Äpfel am Baum zu sehen und zu pflücken. Eine Begleitung kann helfen den Blick zu heben und das Gute zu sehen, das noch da ist. Doch im Coaching geht es um mehr. Es geht darum, die feinen, schlummernden Knospen zu entdecken, die darauf warten ans Licht zu kommen. Auf das versteckte, nicht beachtete Potential. Um das neue Hoffnung schöpfen, dass alle Jahre nach dem Herbst und Winter wieder ein Frühling kommt. Dass sich neues Wachstum, neue Wege auftun.

Herbst und Winter sind Zeiten der Ernte und des inneren Wachstums. Dort wird angelegt, was im nächsten Jahr zur Blüte kommen will. Bist du bereit dafür?

Ich wünsche dir bunte, sonnige, klare Herbsttage und eine reiche Ernte.

Herzlichst 
Renate


Weitere Kurse

Welch ein Hallo, als ich heute Morgen eine

Antreiber aufspüren - Handlungsmuster erkennen -Potential ausschöpfen Kennst

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!